Friedrich August de Leuw

1817–1888

Landschaftsmaler der Düsseldorfer Malerschule

Die Alpenreise 1843 - nachvollzogen im Juni 2020 von Dirk Balke


Der Wasserfall im Rossstallgraben - eine Zeichnung  datiert auf den 18. Juli 1843

Foto der Original Zeichnung von Friedrich August de Leuw (1843) die heute im Archiv des Solinger Kunstmuseums schlummert.

Das ganze Gelände ist dort unwegsam und unberührt - eigentlich wie ein Dschungel.
Die Einheimischen nennen den Wasserfall heutzutage "der Brautschleier".

Vor ca. 160 Jahren mag es dort einen Weg gegeben haben der allerdings heute nur noch auf der Karte verzeichnet ist. In Wirklichkeit ist dort kein Weg!!! Man ... oder Frau sollte sich damit auskennen im unwegsamen Gelände einen Pfad zu finden und nasse Füsse dabei in Kauf nehmen.


Oberwößsen, Bleistiftzeichnung auf Papier, 37,8 x 49 cm, unsigniert, datiert auf 23. Juli 1843, in Privatbesitz


Kohlstätte bei Marquardstein (heute Marquartstein), Aquarell auf Papier, 37,7 x 48,8 cm, unsigniert, datiert mit 10. August 1843, in Privatbesitz *


Kaltenbach, Aquarell auf Papier, 37,7 x 48,8 cm, unsigniert, datiert mit 8. August 1843, in Privatbesitz *


Almhütten in den Bergen, Aquarell auf Papier, 37 x 48 cm, signiert mit Jachberg (heute Jochberg) auf der Alpe, 11. August 1843 und Regelberg, 12. August 1843, in Privatbesitz


Hechtsee im Regen / Kufstein, Bleistiftzeichnung auf Papier, 20,3 x 28,3 cm, unsigniert, datiert auf 24. August 1843, in Privatbesitz *